Ausbildergespräch Büro 2013

Bürobetriebe folgten recht zahlreich der Einladung zum Ausbildergespräch mit IHK und HWK

Die Tradition, mit allen verantwortlichen Partnern der dualen Berufsausbildung Gespräche zu führen, hat der kaufmännische Bereich auch im Schuljahr 2012/13 fortgesetzt und zu einem Gespräch über die Ausbildung der Bürokaufleute geladen. Dem Aufruf folgten zahlreiche Ausbildungsbeauftragte bzw. Personalleiter der ausbildenden Betriebe des Landkreises, die Abteilungsleiterin für Berufsausbildung der IHK, Frau Petra Förg sowie der Abteilungsleiter der HWK, Herr Jürgen Zorn. Der Einladung gefolgt waren ebenso die beiden Schülervertreter Ebru Tokgöz und Marian Kieser der Büroklassen und alle Lehrkräfte im Bürobereich.

 

 

Schulleiter, OStD Jürgen Wunderlich betonte in seiner Begrüßungsrede vor allem die Bedeutung der Kooperation zwischen der Schule und den Betrieben. Die Berufsschule als Partner der dualen Ausbildung ist an einem intensiven Kontakt mit den Betrieben interessiert und deren Wünsche und Anregungen gegenüber sehr aufgeschlossen.

Anschließend referierte der Abteilungsleiter für Bürokaufleute, StD Wolfgang Kinauer, über die Ergebnisse der internen und externen Evaluation, die abwechselnd alle zwei Jahre in Neusäß durchgeführt wird. Er ging dabei auf die gute Bewertung seitens der Schüler und Ausbildungsbetriebe ein, merkte jedoch gleichzeitig an, dass man sich auf den Ergebnissen im Bereich Büro nicht ausruhen werde.

 

 

Im weiteren Verlauf des Ausbildungsgespäches erhielt Frau Förg die Gelegenheit, die Arbeit "Ihrer" Damen, die u. a. für die Prüfungsabwicklung aller kaufm. Ausbildungsberufe in Schwaben zuständig sind, näher auszuführen. Sie stellte dabei fest, dass in jedem Monat bis auf den Monat August Prüfungsaktivitäten laufen.

Danach ging Sie, soweit es Ihr möglich war, auf den neuen Ausbildungsberuf " Kauffrau/-mann für Büromanagement" ein, der ab 01. August 2014 Einzug in die Berufswelt halten wird und somit ab dem Schuljahr 2014/15 an allen Berufsschulen unterrichtet werden darf.

Abschließend stellten alle Beteiligten fest, dass sie für den neuen Ausbildungsberuf und seinem modularen Aufbau gerüstet sein werden. Des Weiteren muss zukünftig auch keine Entscheidung ob, Kaufleute für Bürokommunikation oder Bürokaufleute auszubilden, mehr getroffen werden, da dies durch die Vereinheitlichung nun vom Tisch ist.

Eine rundum gelungene Veranstaltung ging nach 2 Stunden zu Ende, in der alle Beteiligten auf ihre Kosten kamen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Staatliches Berufliches Schulzentrum Neusäß
Landrat-Dr.-Frey-Str. 12  Ι  86356 Neusäß  Ι  Fon 08 21 - 31 02 42 01  Ι  Fax 08 21 - 31 02 80 21  Ι  Mail sekretariat(at)bszneusaess.de  Ι  Impressum